Campus Culinaire 2014 – einfach unverwechselbar!

Der Campus Culinaire ist eine renommierte Reihe von Kreativ-Workshops des Service-Bund, bei der einmal im Jahr für zwei Tage Profi-Köche aus ganz Deutschland aufeinandertreffen. So hielt auch das Programm zum 13. Campus Culinaire in Seeheim im Lufthansa Training & Conference Center vom 14. – 16. September 2014 mit spannenden Köchen und Referenten viele Highlights bereit. Neben verschiedensten Workshops, Praxisübungen und Vorträgen hatten knapp 400 Teilnehmer Gelegenheit, sich auf den Abendevents auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Veranstaltung, die vor allem von Profiköchen und Gastrofachleuten besucht wird, ist für viele Teilnehmer ein Pflichttermin im kulinarischen Kalender geworden.

Profi-Köche aus ganz Deutschland

 

Zur Wahl des diesjährigen Mottos „Unverwechselbarkeit“ bestand aller Grund, denn nur wer es schafft, seinen Namen zur Marke zu machen, hat am Markt Bestand. Deshalb ist der Service-Bund besonders stolz, dass der weltweit bekannte Sterne-Koch Marc Haeberlin als Botschafter des guten Geschmacks von seinem Handwerk, aber auch zu Marketingstrategien seines renommierten Hauses im Elsass berichtete. Auch der TV-Koch Kolja Kleeberg oder Vegan-Koch Björn Moschinski zeigten als Referenten und Akteure, wie man mit seiner Arbeit neben der Kochkunst einen Wiedererkennungswert erzeugen kann. Keine Frage, dass bei diesem Thema auch Stefan Marquardt und Otto Koch als Präsidenten nicht fehlen durften, die den Campus Culinaire schon seit Jahren treu begleiten und weiterentwickeln.

Wie gewinnt man qualifiziertes und engagiertes Personal auch in ländlichen Gegenden? Was kann man tun, damit man seinen Laden voll bekommt? Und vor allem wie begeistert man den Nachwuchs für die Branche? Fragen, für die es sicherlich keine Standardantworten gibt, die viele Anwesenden aber durch die Veranstaltung begleitet haben, um in den Vorträgen oder auch im Gespräch mit Kollegen und Referenten ein paar Denkanstöße zu erhalten. Wenn man im Duden Unverwechselbarkeit sucht, findet man das Wort vor allem in Zusammenhang mit Individualität. Eine der wichtigsten Zutaten zum Rezept der Unverwechselbarkeit ist laut Referent und Ex-Hangar 7 Chef Roland Trettl, aber vor allem der Mut: „Dinge nicht einfach machen, weil man sie schon immer so gemacht hat, sondern den Mut aufbringen, auch mal Sachen in Frage zu stellen“. Für die Campus Teilnehmer und Service-Bund Kunden eindeutig ein zentrales und inspirierendes Fazit der Veranstaltung.

Der Service-Bund – starker Partner für die Profi-Küche!

Wer seine Gäste jeden Tag aufs Neue verwöhnen will, der braucht einen starken Partner an seiner Seite. Der Service-Bund unterstützt Profi-Köche im Außer-Haus-Markt. Seit mehr als 40 Jahren und mit knapp 40 Standorten im gesamten Bundesgebiet ist der Service-Bund immer zur Stelle, um seine Kunden mit passenden Produkten für die Profi-Küche zu versorgen und dabei stets das besondere Plus an Service zu bieten. Knackig frisches Obst, saftiges Fleisch, köstlicher Fisch – das Sortiment vom Service-Bund lässt keine Wünsche offen!

Seit seiner Gründung im Jahr 1973 konnte der Service-Bund stets wachsen und neue Mitglieder unter dem Dach des Verbundes begrüßen. Langjährige, von Vertrauen geprägte Beziehungen zu Kunden, Lieferpartnern und Mitarbeitern charakterisieren den Service-Bund und prägen die tägliche Arbeit. Dabei wird nachhaltige Entwicklung stets groß geschrieben – ob durch Zertifizierungen, eine breite Palette an Bio-Produkten, Engagement für den Nachwuchs und die Weiterbildung oder gelebtes ökologisches und ökonomisches Handeln im Alltag. Eine gelungene Balance zwischen regionaler Nähe und nationalen Konzepten – so lautet die Devise beim Service-Bund!

Dabei stehen besonders die ausgefeilten Eigenmarken-Konzepte vom Service-Bund im Fokus, die in vielen Profi-Küchen ihren festen Platz erobert haben. Bereits seit der Einführung der ersten Eigenmarke Servisa in den 1970er Jahren setzt der Service-Bund auf Produkte, die gemeinsam mit zuverlässigen Partnern entwickelt und unter ständigen Qualitätskontrollen produziert werden. Ob Frische oder TK, ob Fisch oder Fleisch, ob Frühstücksbüffet oder Gala-Dinner – mit dem Service-Bund an ihrer Seite können sich die Profis in Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung eindrucksvoll positionieren! So kamen in den letzten Jahren viele neue Eigenmarken-Konzepte wie FleischPlus, FischPlus, Rodeo Ranch Quality, Gastrovinum oder – ganz neu – Mermaid hinzu und werden immer öfter zum Highlight auf Deutschlands Speisekarten!


jh ebam

Top Partner

TOP3-Restaurants

powered by Hamburgportal.de