Zubereitungsarten von Steak

Zubereitung von SteakEin perfektes Steak macht man am besten aus einem Entrecôte oder einem Rumpsteak, sehr gut schmeckt es auch mit Hüftsteak, Lende oder Rinderfilet. Bevor man das Fleisch brät, sollte es eine Weile an der Luft liegen, um atmen zu können. Idealerweise hat es vor dem Braten Raumtemperatur. Benutzt man Rumpsteak, sollte der Fettrand eingeschnitten werden, dann wellt sich das Fleisch nicht und kann gleichmäßig garen.

 


Vor der Zubereitung sollte das Fleisch unter fließendem Wasser gewaschen und mit Küchenpapier trocken getupft werden, sonst spritzt es zu sehr in der Pfanne. Die beste Pfanne für das Braten von Steaks ist aus Gusseisen, eine gute Edelstahlpfanne wäre eine echte Alternative. Pfanne gut vorheizen! Steak nicht vor dem braten würzen, Salz zieht das Wasser raus und Pfeffer verbrennt. Steak erst nach dem wenden in der Pfanne würzen.

Die Geschmäcker sind verschieden, so auch die Zubereitungsarten. Klassischerweise unterscheidet man vier Arten, das Steak zu genießen. Englisch, bleu oder sehr blutig ist eine Möglichkeit. Bei dieser Zubereitungsart ist das Steak außen braun, hat eine dünne Kruste, aber im Innern ist es noch roh. Die Bratzeit liegt hier bei einem 200g-Steak bei circa einer Minute pro Seite.
Die zweite Möglichkeit nennt sich blutig, rot oder rare. Wird das Steak auf diese Weise gebraten, ist es außen braun, mit einer Kruste. Innen ist es rosa und der Kern des Fleischstückes ist noch roh. Um dieses Ergebnis zu erreichen, wird ein 200g-Steak auf jeder Seite etwa 2 Minuten gebraten.
Ein Steak à point, medium oder rosa bedeutet, dass das Fleisch innen schön rosa ist und außen eine knusprige, braune Kruste hat. Die Garzeit hierbei beträgt insgesamt 8 Minuten.
Wenn man das Steak pro Seite 5 Minuten brät, erhält man ein komplett durchgebratenes Stück Fleisch, well done oder done, welches aber sehr schnell zäh und ungeniessbar werden kann.

Top Partner

TOP3-Restaurants

powered by Hamburgportal.de